Facebook, Fakes und falsche Freunde

 

Diesem Dreigestirn begegnet man in den letzten politischen Kampagnen immer wieder, sei es jetzt die Mär um die vermeintliche Krebserkrankung von Alexander van der Bellen oder bei russischen Facebook-Trollen.

 

Ich mag den Inhalt dieses Beispiels jetzt gar nicht bewerten, das mag jeder Leser bitte für sich selbst tun, ich möchte nur kurz anhand einiger Details erklären, wie das Profil eindeutig als Fake zu identifizieren ist - bei diesem ist es wirklicht nicht sehr schwer, wenn man den vielzitierten Hausverstand benützt.

 

Ich habe auf Facebook eine sehr muskulöse Dame aus Linz gefunden, die ihr Profil mit sehr vielen FPÖ-Bilder verschönert hat – die liebe Martina ist offenbar ein Fan von HC und Bodybuilding. Sie hat schon über 3000 Fans auf Facebook, fast ausschließlich männlichen Geschlechts.

 

 

Dr. Watson, was ist ihnen hier aufgefallen? Wieder einmal Nichts, na gut, dann erklär ich es Ihnen:

 

1. Punkt: der Name der Dame – laut Profil „Martina Mayerhofer“ sieht in der URL bei FB ganz anders aus – hier scheint sie „Schirn Hozaie“ zu heißen.

 

2. Punkt: die auffällig gut gemachten und professionellen Bilder in ihrem Profil. Mit einer normalen Kamera ist so etwas nicht zu machen, und auch der Gesichtsausdruck und das Posing sprechen für eine professionelle Studioaufnahme. Wer genauer hinsieht, bemerkt, dass die Bilder unterschiedliche Personen zeigen...

 

Punkt 3 – ich hab sie enttarnt! Erwischt!

 

Ich habe das dritte Bild aus der unten linken Reihe lokal gespeichert und dann über die Google-Bildersuche hochgeladen.

 

Und welch Überraschung - Google hat das Bild gefunden! Sogar der Name der Abgebildeten taucht auf.

 

 

Google hält die Dame auf dem Bild für eine Christina Halkiopoulos – nochmals googeln bestätigt diese Vermutung.

 

 

 

Schlussfolgerung:

Irgendjemand hat ein falsches Facebookprofil mit einer sehr attraktiven Frau angelegt, sie hat über 3000 Fans und ist eindeutig ein Fan der FPÖ. Das Profil gibt es seit Ende 2014 - und es wird eindeutig von jemandem gepflegt, gepostet wird meistens FPÖ-Content oder der übliche Herzerl-Schmarrn.

Was noch auffällt - Frau Mayerhofer hat sehr viele afrikanische und arabische Follower und Freunde - hat hier jemand gar ein gebrauchtes Profil gekauft?